***Ab sofort finden Sie uns auch auf Facebook.***
   AGON Gallery » Foyer » Football » Specials » 714259 My Account | Cart Contents | Checkout   
Sections
NEW ACQUISITIONS (1)
HALL OF FAME-> (61)
Athletics (20)
Boxing (15)
Cycling (10)
Football-> (848)
  Flags & Pennants (38)
  Magazines (28)
  Match Worn Shirts-> (675)
  Medals (38)
  Pins & Badges (13)
  Poster (4)
  Sculptures (4)
  Specials (48)
Handball (4)
Ice sport (11)
Motor sports (2)
Olympics-> (228)
Winter Sports (6)
» Other Sports (39)
»_Collectors Accessories (19)
Quick Find
 
Use keywords to find the product you are looking for.
Advanced Search
AGON Recommendations more
Official match plate Girondins Bordeaux 1995
Official match plate Girondins Bordeaux 1995
160,00EUR
Information
Impressum
Conditions of Use
Shipping & Returns
Privacy Notice
Contact Us
BOX_INFORMATION_SITEMAP

Ulm,SSV - Bierkrug
German Bierstein Football Ulm Football Club 1925
[714259]
150,00EUR


Sorry, no english description is available. ... Condition: A. (Freightweight ca. 0 kg) .....Sehr schönes Stück eines Vereinsmitgliedes. Der Krug stand in der Vereinswirtschaft des Ulmer Fußball Vereins, der Vorläuferverein des SSV Ulm 1846. Anfang des Jahres 1893 führte ein Ulmer Gymnasiallehrer den Ulmern das Fußballspiel vor. Im November 1894 entstand daraufhin im Privatturnverein Ulm eine Fußballabteilung. Zunächst trug man bis zum Beitritt in den Verband süddeutscher Fußballvereine im Jahr 1904 nur Privatspiele aus. Am 15. Mai 1909 spalteten sich die Fußballer vom Privatturnverein ab und gründeten den Ulmer FV 1894. Ab 1912 spielte der bereits in dieser Zeit in schwarz-weißer Spielkleidung auflaufende Verein in der A-Klasse. Später wurde der Ulmer FV durch einige Jahre in der Gauliga und der Teilnahme am Tschammer-Pokal überregional bekannt. In seinen Reihen spielte der Halbstürmer Erwin Schädler, der 1937 und 1938 insgesamt vier Länderspiele für die deutsche Nationalmannschaft bestritt. Der Ulmer FV 1894, der 1939 mit dem TB 1846 Ulm und der SpVgg Ulm 1889 zur TSG Ulm 1846 fusioniert worden war, und dann der Nachfolgeverein spielten 1934 bis 1936 und nach dem direkten Wiederaufstieg 1938 bis zum Abbruch der Meisterschaft im März 1945 in der Gauliga. Der SSV Ulm 1846 resultierte aus dem Zusammenschluss der beiden größten Sportvereine Ulms, der Turn- und Sportgemeinde (TSG) Ulm 1846 und dem 1. Schwimm- und Sportverein Ulm, am 5. Mai 1970. Sehr schönes Stück zur deutschen und Ulmer Fußballgeschichte.

Reviews

 

Languages
Deutsch English Español Französisch Italienisch
  
Shopping Cart more
0 items
Class of goods info
Other products
Newsletter

Copyright © 2019 AGON Galerie
Powered by osCommerce